Lyrisches

je t'aime

Tu es comme la pluie froide

d'un jour d'été

étonnant et magnifique

comme tu me reveilles

- après un sommeil du quotidien

et comme tu faire cadeau

- de toi à moi

- pas tout entier, mais c'est assez

Je ne te comprends pas

...toujours

c'est comme le temps

- changeant

Tu sais que je t'aime

pourtant

tu ne le crois pas complètement

Tu sais que j'aspire aux être près de toi 

pourtant

tu ne rends compte de ca

comme la pluie est seulement

- un refraîchissement trop bref

tu me manque pendant

la nuit de ... 

1 Kommentar 25.5.08 20:33, kommentieren

Werbung


Wo die Realität sich verliert
und in den Traum übergeht,
dort wirst du sie treffen.
Als Hüterin der Freiheit
des Träumens und Hoffens
wartet sie auf jeden, der kommt
den Schritt zu wagen
aus dem Grau heraus
in das Farbenfest der Möglichkeiten.

14.5.07 20:34, kommentieren



In der Morgenluft
so hell, so klar
sucht die Sonne den Tag.
Im Osten, wo der Morgen wohnt,
erklimmt sie glühend rot
den Horizont.
Es funkeln Lichtkristalle
über düstre Felder,
Hallen der Nacht.
Noch schwirrt der Geruch
von feuchter Erde, der kühlen Wälder
durchs Morgengrau.
Noch das Gefühl von taunassem Graß
unter den Sohlen -
die laufen,
den Tag einzuholen.
Der Blick gen Westen,
er zeigt
die Schönheit
- eines Engels gleich -
der Vergangenheit
und trübe Erinnerungen
an die Nacht.

14.5.07 20:33, kommentieren

Darkness surrounding me
covering my thoughts
as centre of a life ...
i never wanted to live
What did you expect from me?
You won't ever know,
that you made my mind break.
Those wounds never heal.
Not responsible for lacerating
you'll never be.
Someone's calling it love
but it only means fragility
Noone's able to help gettin' complete again.
Darkness surrounding me
as centre of emptiness
that never leaves.

14.5.07 20:32, kommentieren

Leichte Worte


sie mag den Geruch,
ein Gefühl von ...
Haut unter den Händen.
So sanft die Berührung
und ein Hauch von Zuneigung im Herzen.

14.5.07 20:32, kommentieren




Those unspoken words
cover your lips like dust
flying like dead birds
into the dawn of forgetting
I saw you dancing
I saw you laughing and alive
now your eyes only reflect
that pain of mine
like a never-ending depression
your face like a mask
can’t take it off
your gestures clouded by mourning
as if your life takes place
during a continual rainy day
Your tears
- not more than salty raindrops
oh, what have I done?
angry words
like the red cloth of a torero
didn’t ever
turn your voice louder
But they forced your heart to break
like a tree strucked by lightning
your mind burst atwain
One part of your intellect
lies like the heat of a day of summer
in the air – touching madness
touching even death ...
One part of your soul
lost forever
in that abyss
which is hidden by your eyes
searching for those never-spoken words!

1 Kommentar 14.5.07 20:30, kommentieren

Erlösung


Fußabdrücke im Sand
Die salzigen Wellen
nagend am Strand
lassen sie verschwinden
- ein letzter Schritt
auf des Messers Schneide
- kein Fehltritt
Das brennende Herz
wie ein Sonnenuntergang
Der bodenlose Schmerz
wie Sonnenstrahlen auf Wasser
... und ich reibe Blut in den Sand
streue Salz auf Wunden
in der Ewigkeit des Strands
verlieren sich Schreie
ein Seufzen
kündigt Erleichterung an

14.5.07 20:29, kommentieren